Spiele

Zombicide: Zombie Dogz

Erweiterung für Eure Zombiejagd

Seit Wochen landet Zombicide regelmäßig auf unserem Tisch und wird auch nach zahlreichen Runden nicht langweilig – die bekannten Missionen aber langsam etwas zu leicht. Was tun? Eigene Missionen entwickeln? Definitiv eine gute Lösung, werden wir auch tun. Wir haben aber auch erste Blicke auf die vielen Erweiterungen riskiert, die es bislang noch nicht auf Deutsch gibt. Doch keine Sorge, kleinere Erweiterungen, die die Zombieapokalypse um neue Gegnerarten bereichern, haben derart kurze Regeln, die mit so wenigen Worten zusammengefasst sind, dass absolut keine Gefahr besteht, dass eine eventuelle Sprachbarriere den Spielspaß trübt.

Zombie Dogz

Die erste Erweiterung, die wir uns näher angesehen haben und den bedrohlichen Spielspaß enorm steigert, ist die der Zombiehunde. Mit Ausnahme der Läufer sind die Zombies im Grundspiel äußerst träge Widersacher, selten eine echte Gefahr, auch dann nicht, wenn sie in ihrer Runde auf das Feld der Überlebenden schlurfen. Die Zombiehunde sorgen für eine erfrischende Dynamik, denn mit ihren drei Aktionspunkten sind sie schnell und können einen Überlebenden sogar in einer Runde zerfleischen, wenn sie nach einer Bewegung noch zwei Aktionspunkte übrig haben. Dass sie im Beschuss erst nach allen anderen Gegnertypen eliminiert werden, macht sie noch unberechenbarer.

Die Box enthält neben 20 Zombiehunden und den Zombiekarten die Kurzanleitung in drei Sprachen: Englisch, Französisch, Spanisch. Die enthaltenen Regeln habe ich eben bereits genannt: 3 Aktionspunkte, im Beschuss an letzter Stelle. Das ist alles. Auch die Zombiekarten sind in dreifacher Ausführung vorhanden. Wählt nur eine der drei Sprachen, da Ihr sonst zu wenige Modelle habt. Der Text der Zombiekarten begrenzt sich auf ein kurzes: "Es ist Zeit, ihnen in den Arsch zu treten“. Ihr seht, eine Sprachbarriere existiert nun wirklich nicht.

Schöner Nebeneffekt dieser kleinen Schachtel: Erweitert man die Zombiehorden mit den Zombiehunden, kommt man seltener an die Grenzen seiner verfügbaren Zombiemodelle einer Art.

Benny

Fazit

Der Anspruch zieht mit den Zombiehunden angenehm an und so manche brenzligen Situationen sind vorprogrammiert, wenn ein Rudel von ihnen durch die endzeitlichen Straßen hetzt. Wer den günstigen Import wegen der langen Lieferzeit scheut, wird auch hierzulande nach kurzer Suche fündig, die Box für unter 30 Euro zu bekommen. Alles in allem sind die Zombie Dogz eine Bereicherung für Zombicide und für alle Fans des Grundspiels aller Wahrscheinlichkeit nach ohnehin ein Pflichtkauf.

Bringt Asmodee die Box später ebenfalls auf Deutsch heraus, werden wir nochmals zugreifen, um sie soweit zu unterstützen, so dass sie die großen Erweiterungen, „Toxic Mall“ und „Prison Outbreak“, ebenfalls hierzulande veröffentlichen. Und zu viele Modelle kann es bei einer Zombiehorde wohl kaum geben.

Alle Rechte vorbehalten.
Die Copyrights von Ton- und Bildmaterial liegen bei den jeweiligen Verleihern, Verlagen, Labels, Studios und Künstlern.