Review

Smart As

Genre: Gehirn-Jogging | Erhältlich für: PS Vita | Preis: 24,99 EUR

Ich bin schlauer, als der Durchschnittsmann Mitte 40, der lieber in den Urlaub fährt, als die Ferien zu Hause zu verbringen. Woher ich das weiss? Das hat mir ein alter Mann in meiner PS Vita gesagt, nachdem er mir ein paar Knobelaufgaben gestellt hat. Keine Sorge, ich halluziniere nicht, ich absolviere zur Zeit ein mehrwöchiges Gehirnschmalztraining mit Smart As.

"Wie smart bist du?"

Mit Smart As schickt Sony einen 1,5 GB schweren Vertreter der Gattung Gehirn-Jogging exklusiv auf der PS Vita ins Rennen. Zuvor setze man auf der PSP noch auf die Marke "Buzz!", um mit "Buzz! Das Logik-Quiz" dem damaligen Genre-Primus Dr. Kawashima von Nintendo etwas entgegenzusetzen. Nun gibt es keinen bekannten Namen und kein Maskottchen, dafür aber eine tolle Aufmachung in einer ganz eigenen Optik. Vor überwiegend weißen und absolut flüssig animierten 3D-Hintergründen, werden die wichtigen Elemente deutlich farbig hervorgehoben. Dazu werden Hilfestellungen zu Menüs und Aufgaben von einer mir äußerst sympathischen Stimme gegeben, die richtig gut deutsch synchronisiert wurde.

Mini-Spiel für Groß-Hirn

Smart As kommt mit einer Vielzahl von Mini-Spielen daher, die in vier große Themen-Bereiche einsortiert sind: Beobachtung, Sprache, Logik und Rechnen. Während sich einige der Spiele durchaus als Gehirn-Jogging-Standard abstempeln lassen müssen, bietet Smart As doch einige positive Überraschungen, selbst in den Standard-Disziplinen. So schreibt man beispielsweise in der Grunddisziplin Rechnen das Ergebnis mit dem Finger auf eine kleine Tafel. Ebenso wenn es im Bereich Sprache um die Vervollständigung von Wörtern geht, wird nicht mit einer Onscreen-Tastatur gearbeitet, sondern Buchstaben mit dem Finger geschrieben. Dabei arbeitet die Schrifterkennung in den allermeisten Fällen sehr ordentlich. Ganz selten wurden Buchstaben falsch erkannt, was allerdings dann ärgerlich ist, wenn eine Falscheingabe Straf-Sekunden zur Folge hat. Straf-Sekunden? Geht's um Zeit? Aber hallo.

Die Logik-Spiele bekommen ihre Würze aus dem Zeitdruck. Hier lag die Kunst im Design wohl darin, ein einfach zu verstehendes Spiel zu entwerfen, das schnell zu erlernen aber hart zu meistern ist. Mit Pfadfinder ist das definitiv gelungen. Eine Spielfigur steht auf sechseckigen Feldern. Am unteren Rand sind Bewegungspfeile angegeben, wie die Figur laufen wird. Durch heben und senken von Feldern, muss der Figur der Weg so blockiert oder freigeräumt werden, dass ein markiertes Zielfeld erreicht wird.

Und täglich grüßt... Smart As

Im sogenannten Tagestraining wählt Smart As vier Minispiele aus, ein Minispiel aus jedem Bereich. Unter Zeitdruck müssen die entsprechenden Aufgaben gelöst werden, Fehler führen zu Strafzeiten. Am Ende des Training steht eine Prozentzahl, die Euch zwischen 0% bis 100% bewertet. Mit dieser Zahl geht es in den zweiten wirklich umfangreichen Part von Smart As: Die Statistik. Das Spiel informiert Euch darüber, wie Ihr weltweit, europaweit, landesweit und in Eurer Stadt abgeschnitten habt. Daneben gibt es Kontinent-, Länder- und Städte-Rankings, die sich aus den Ergebnissen aller Teilnehmer zusammensetzen. Als würde das nicht reichen, fragt Euch Smart As jeden Tag im Stil der Wii Meinungsumfrage nach Euren Vorlieben und baut daraus nochmal andere Rankings auf - und präsentiert Euch zwischendurch auch so hilfreiche Informationen, wie aus der Einleitung dieses Artikels. Lieber Vollbart oder Schnurrbart? Lieber duschen oder baden? Links- oder Rechtshänder? Zu jeder dieser Fragen erhaltet Ihr Auskunft, welche Personengruppe smarter ist.

Abgerundet wird das Mini-Spiel Angebot durch Varianten, die speziell die PS Vita Features wie Neigungssteuerung oder Kamera benutzen. Einziger Kritik-Punkt, der mobilen Zeitgenossen sauer aufstossen wird: Einige der Spiele nutzen jeweils eine AR-Karte, weil sie via Augmented Reality auf dem Tisch gespielt werden. So etwas lässt sich unterwegs nicht spielen. Allerdings sollte man Smart As ohnehin nur dort spielen, wo man sich richtig gut konzentrieren kann. In den höheren Schwierigkeitsgraden ist das Spiel definitiv nix mehr für Kinder. So muss ich in Buchstabieren Wörter schreiben, die ich noch nie gehört habe und in Weniger ist mehr blitzschnell entscheiden, ob nun 5/7 größer, gleich oder kleiner als 70% ist.

Trailer

Christian

Fazit

"Smart As" ist mit für knapp 25 - 30 EUR als Download und als Retail-Fassung zu haben. Es ist es wirklich hochwertig aufgemacht und ordentlich polliert. Grafik und Sprachqualität sind auf hohem Niveau, auch wenn man das bei dieser Spiel-Gattung nicht unbedingt erwartet. Smart As fesselt weniger für Langzeitpartien, sondern motiviert dazu, jeden Tag mindestens einmal das Tagestraining und ein paar Minispiele zur Übung zu absolvieren. Die Statistiken sind echt enorm, zeigen aber auch erschreckend, wie - sagen wir mal - unbegabt die Menschen in Europa allgemein und in Deutschland im speziellen sind. Wer eine PS Vita hat und sich für smart hält, der unterstütze uns bitte online ;-)
Wir bedanken uns ganz herzlich bei Sony Computer Entertainment Deutschland für die freundliche Bereitstellung eines Review-Codes für Smart As.

Alle Rechte vorbehalten.
Die Copyrights von Ton- und Bildmaterial liegen bei den jeweiligen Verleihern, Verlagen, Labels, Studios und Künstlern.