Filmtipp

Spritztour

Produktionsland: USA | Genre: Komödie/Road-Movie | Produktionsjahr: 2008 | Altersfreigabe: ab 16

18 Jahre alt und noch immer Jungfrau? Ein echter Alptraum für den High-School Schüler Ian, der in seiner misslichen Lage bereits häufiger Witze einstecken musste. Zum Glück hat er noch seine besten Freunde Felicia und den Frauenschwarm Lance an seiner Seite, die ihn jederzeit mit Rat und Tat zur Seite stehen. Von den Frauen zu häufig belächelt, flüchtet sich Ian in die weiten Welten des Internet-Datings und schafft es dort mittels einer Foto-Retusche und ein paar Tipps durch Lance, tatsächlich bei einer Frau zu landen. Von seinem Glück völlig überrmannt entschließt sich der jungfäuliche Knabe dazu seinen Internet-Schwarm  zu besuchen, doch das ganze hat einen Haken:  Ian stammt aus Chicago und seine Angebetete aus Knoxville. Davon nicht entmutigt "borgt" sich Ian kurzerhand den Wagen seines Bruders und macht sich mit Lance und Felicia im Schlepptau auf die Reise nach Knoxville. Dass da nicht alles glatt gehen wird, kann man sich ja denken.

Von Geilheit und Freundschaft

Roadmovies zeichnen sich immer durch die unglaublich irrwitzigen Geschichten aus, die dem Protagonisten und seinen Mitstreitern auf der Reise passieren. Und so würde ich nicht davor zurückschrecken zu sagen, das "Spritztour" einer der besten seiner Klasse ist. Wer bereits Filme wie "Roadtrip" oder auch "Eurotrip" für lustig empfand, der wird sich sicherlich schnell heimisch fühlen. Genre typisch erhaltet Ihr eine riesige Humor-Palette: Vom bitter-bösen schwarzen, den berüchtigten Fäkal-Humor, bis hin zu den typischen Sex Witzchen ist alles dabei. "Spritztour" versteht es jeden Witz zünden zu lassen und in jedem Zuschauer auch wieder ein wenig Teenager-Feeling hoch kommen zu lassen. Doch auch die Menschen, die sich mit den heutigen Teenie-Komödien nicht mehr so sehr identifizieren können, werden sicherlich auf ihre Kosten kommen, denn Regisseur und Drehbuchautor Sean Anderson hat es stellenweise geschafft den Humor so zu gestalten, dass Jung und Alt sich daran erfreuen können. Besonders wenn man über die Fassade des Humores hinweg schaut, bleibt "Spritztour" ein toller Film über die Freundschaft, Liebe und die Botschaft einfach mal mehr auf sein Herz zu hören.

Zum Schluss hin ist noch ein sehr stimmiger, nett anzuhörender Soundtrack, der eine Mischung aus dem modernerem Alternative und dem Punk aus der "American Pie" Zeit ist. Als besonderes schmankerl gibt es für die, die sie kennen auch noch einen kurzen, aber wirklich schönen Auftritt der Band Fall Out Boy, die in dem Film auch noch eine kurze, aber sehr lustige Rolle einnehmen dürfen.

Trailer (Englisch)

Christopher

Fazit

Kurzweilige Spaßgranate mit einer menge lustiger Details, einem Irrwitzigen Erzähltempo, kaum Leerlauf im Witz und einer schönen Message. Wer beim angesprochenen Humor nicht bereits schmerzverzerrt drein blickt, wird mit "Spritztour"auf jeden Fall einen optimalen Film haben, um ihn gemeinsam mit den Freunden, ein Paar Bieren und einen Haufen Chips zu schauen. Ich bin mit "Spritztour" voll auf meine Kosten gekommen und habe mir den Film bereits mehrere Male zu Gemüte geführt, wobei ich jedes Mal herzlich lachen konnte. "Spritztour" ist für mich der beste Roadmovie, den ich bisher gesehen habe.

Alle Rechte vorbehalten.
Die Copyrights von Ton- und Bildmaterial liegen bei den jeweiligen Verleihern, Verlagen, Labels, Studios und Künstlern.